Die ersten Schritte zum Backpacker! Teil 2

Aktualisiert: 23. Feb. 2020

Fortsetzung vom Blog #2, Was habe ich genau gemacht und was hat mir geholfen.


Hallo ihr lieben,


ich habe die letzten Tage überlegt, was ich euch erzählen kann, was genau meine ersten Schritte waren. Das ist gar nicht so einfach, da jeder seinen Weg finden muss. Manche lesen gerne Bücher, ein anderer nutzt das Internet. Meiner Meinung nach, ist eine Mischung aus beidem sinnvoll. Wie auch schon im #2 erwähnt, Menschen ansprechen, die diese Erfahrung bereits gemacht haben ist super wertvoll. :)


Hier ein paar Fragestellungen und Erfahrungen, die dir auf jeden Fall helfen:


1. Überlege dir, was deine Absicht ist. Also möchtest du viel Natur sehen, viel Party machen, ganz viel Zeit am Meer verbringen oder so viele Kultur wie möglich kennen lernen?


2. Wenn du dir darüber klar bist, was du sehen, lernen, verstehen möchtest, recherchiere wohin dein Ziel gehen soll. Bestimmt hast du schon mal, bei z. B. Instagram, gedacht "Boah, das sieht so schön aus da möchte ich unbedingt mal hin!". Dann setze genau da an. Passen deine Absichten zu dem Ziel wo du hin möchtest? Wenn nicht, dann suche weiter. Was sind "typische" Backpacker-Ziele die auch mit deinen Absichten zusammen passen? Was sind weitere Länder, die du interessant findest?


3. Wie fange ich an, was muss ich beachten, wie viel Geld brauche ich... Das sind alles Fragen, die sich von alleine beantworten, umso mehr du dir über deine Absichten und dein Ziel Gedanken machst. Nehmen wir ein Bespiel, wie viel Geld brauche ich? Ich hatte damals um die 3.000 € für 3 Monate in Australien. Das hat ausgereicht und ich habe wirklich alles gemacht was ich wollte und für einen Backpacker sehr gesund gelebt. Wenn du weniger hast, nehmen wir an 1.000 €, dann reicht das keine 3 Monate ABER da es viele Job Möglichkeiten gibt, reicht es auf jeden Fall für den Start in deine Reise!


4. Also, wenn du weißt, was du machen möchtest und wo du hin möchtest, bist du deinem Ziel schon einen großen Schritt näher! Das ist ein Erfolg! Tschakka!


5. Wie fängst du an, wenn du weißt was und wohin? Überlege dir, ob du deine Reise eigenständig organisierst oder ob du es über eine Organisation machst. Meiner Meinung nach, macht es viel mehr Spaß, sich damit auseinander zu setzen und alles selbst zu planen. So habe ich es damals auch gemacht und es lief alles super!


Anhand meiner Erfahrung, hier Hilfreiche Infos für Backpacking in Australien & Neuseeland


6. Visum für Australien oder Neuseeland


- Arbeits- und holiday Visum, wo finde ich den Antrag und wie beantrage ich es? Einfach auf den Namen klicken und ihr gelangt zu den Work & Holiday Visas:


Australien

Neuseeland


bei Fragen zu den Anträgen, schreibt mir! :)


7. Auslandskrankenversicherung


Ich kann euch folgende empfehlen, diese hatte ich selbst und bin super mit der Versicherung klar gekommen! Einfach drauf klicken :).

BDAE


Ich hatte keine weitere Versicherung und habe während der 3 Jahre auch keine andere gebraucht. Das hängt aber von euch selbst ab. Es gibt z. B. noch;


Unfallversicherung

Haftpflichtversicherung


8. Der Flug & die erste Unterkunft


Jeder von euch kennt Skyscanner? Wenn nicht, dann empfehle ich euch, diesen zum Vergleichen zu nutzen. Wenn ihr noch einen Zwischenstopp plant, dann lohnt es sich auch nach einzelnen Flügen zu schauen.


Für euren ersten 3 - 5 Nächte, würde ich euch empfehlen, bereits eine Unterkunft (bevorzugt ein cooles Hostel) zu buchen. Das macht das Ankommen etwas leichter und ihr habt direkt einen Anlaufpunkt wenn ihr landet. Von da aus schaut, sind tolle Menschen im Hostel ja / nein, und ob ihr noch bleiben möchtet oder weiter ziehen möchtet.


9. Ich packe meinen Rucksack und nehme mit...


... am allerwichtigsten ist deine Lebensfreude, Spontanität, Vertrauen und Mut! Alles andere kann man auch in anderen Ländern kaufen ;). Für mich war sehr hilfreich:


- Kopf Taschenlampe

- Kleiner/leichter Schlafsack (je nachdem wohin und wie das Wetter ist!)

- Bequeme Schuhe/Kleidung (je nachdem wohin und wie das Wetter ist!)

- Multifunktionsjacke (Regen- und Wind)

- UNTERWÄSCHE ganz wichtig, alles andere kann man mal mehrere Tage tragen ;).


10. Fragen, fragen, fragen


Ihr kennt alle das Lied aus der Sesamstraße?


Der, die, das Wer, wie, was Wieso weshalb warum? Wer nicht fragt bleibt dumm. 1000 Tolle Sachen die gibt es überall zu sehen Manchmal muss man fragen um sie zu verstehen.


Und genau so müsst ihr auch reisen! Interessiert, offen und keine Scheu haben zu fragen.


Wie immer, schreibt mir bei Fragen, Tschakka und viel Liebe


Eure Maike








Planung für deine Reise

63 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen