Brasilien - Salvador

Meine erste Fernreise war 2013 nach Brasilien. Schon damals war ich recht entspannt. Viele meiner Freunde waren etwas besorgt, da die Kriminalität in den Städten Brasiliens nicht ganz ohne sein soll. Davon habe ich mich schon damals nicht abschrecken lassen. Zu meinen Vorbereitungen gehörte:

 

- Reisepass beantragen

- Impfungen, am besten beim Hausarzt nachfragen, welche benötigt werden

- Do's and dont´s recherchieren. 

Ein paar dont´s:

- Teuren Schmuck tragen

- Generelle "Luxus" Dinge wie, teure Kleidung, Schuhe etc. solltest du möglichst nicht tragen

- Nach Sonnenuntergang alleine auf den Straßen unterwegs sein

Das Prinzip ist einfach, sich seiner Umgebung anpassen. Wer dort aufgestylt mit teuren Klamotten und "Bling-Bling" durch die Straßen läuft, fällt auf und als Gast in einem anderen Land ist es schön, wenn man nicht "unangenehm" auffällt. Es ist etwas anderes, wenn du z. B. nach New York reist. Dort geht es um "Auffallen um jeden Preis", oder? :)

Ein paar do´s:

- Lerne die Menschen kennen und öffne dein Herz

- Lass dich nicht von schlechten Erfahrungen anderer beeinflussen

- Genieße jeden Augenblick 

Zwei Wochen haben wir nördlich von Salvador in einer kleinen Bungalow-Anlage (Hotel Pousada Praia das Ondas) verbracht. Da es Nebensaison war und deshalb nicht viel los war, haben meine Reisebegleitung und ich einen Local als Guide gefunden. Mit ihm haben wir mehrere Tagestouren unternommen. Es war super, dass wir ihn hatten, da er uns tolle Spots gezeigt hat und uns die typischen Brasilianischen Kulinaritäten näher gebracht hat. Ein Beispiel, Erdnüsse werden in Salzwasser gekocht, getrocknet und schmecken wirklich super lecker!

Menschen in Brasilien

Außerhalb der Städte ist es etwas befremdlich. Wir haben den Menschen immer ein Grinsen geschenkt. Leider haben wir in den meisten Fällen keines zurückerhalten. Dennoch haben wir jedem eins Geschenkt :)! Denn nur so können die Menschen dort langsam auftauen und denken nicht nur schlechtes über Europäer.

Innerhalb der Städte, z. B. Salvador, São Félix oder Cachoeira (nord-westlich von Salvador) sind alle sehr nett und aufgeschlossen. Es wird viel gelacht, getanzt und gesungen.

Mein Fazit

Brasilien, ich komme wieder! Unbedingt möchte ich noch deine wilden Jungle durchforsten und mehr in Kontakt mit deinen Menschen kommen. Damals war ich noch nicht so Abenteuerlustig. Deshalb möchte ich unbedingt zurück nach Südamerika.

Ich kann euch sehr empfehlen, euren nächsten Urlaub dort zu planen. Es ist, wie auch in andere Länder, eine Reise in eine andere Welt, außerhalb Europas und raus aus der luxuriösen Deutschen kleinen Welt!

Schreibt mir, wenn ihr Fragen habt. :)

In meiner Galerie findet ihr alle Links zu den Orten. Einfach auf das Bild klicken.

 
 
 

Lust auf Brasilien in deinem Zuhause?

Mein Onlineshop aufgebaut auf Vertrauen

Du kannst dir alle Fotos auch als Poster, basierend auf Spendenbasis, für dein Zuhause bestellen. Sende mir einfach eine Mail mit Screenshots deiner Wunschbilder. Mehr Informationen bekommst du hier:

Klick

Reise mit Respekt und einem offenen Herzen 💕

Hol dir deine extra Portion Mut!

Hast du Lust den Abenteurer in dir zu wecken? Möchtest du dein Leben endlich wieder in die Hand nehmen und das machen, auf was DU Lust hast? Gerne möchte ich dir Impulse für deinen Alltag geben, die dir dabei helfen. Schreib mir einfach und ich melde mich bei dir! Schön, dass es dich gibt und ich freue mich von dir zu hören!